Im Alpenhof legen wir schon seit jeher sehr großen Wert auf Regionalität und Qualität unserer Produkte. Zum einen können unsere Gäste so die Urlaubsregion geschmacklich kennenlernen, zum anderen ist es ein Beitrag, um die Natur zu erhalten sowie Traditionen und Landwirtschaft zu unterstützen. Besonders Kühe sind in Hintertux ein wichtiger Teil unserer Lebensmittelversorgung. Dank der Stallgemeinschaft Hintertux ist den Tieren ein artgerechtes, qualitativ hochwertiges und freundliches Lebensumfeld gegeben worden. Im Gegenzug haben wir so einen vertrauenswürdigen Partner gewonnen, von dem wir naturreine und heimische Produkte für unsere Gäste beziehen.

 

Die Stallgemeinschaft Hintertux

wandern-zillertal-hotel-alpenhofDie Stallgemeinschaft Hintertux ist aus drei ehemaligen Bergbauernhöfen entstanden, die sich weiter zu Tourismusbetrieben entwickelt haben und nun gemeinsam für das Wohl der Kühe, die Tradition sowie den Fortbestand der Landwirtschaft sorgen – denn: „Zusammen geht alles leichter“, so lautet ihr Leitsatz. Die Stallgemeinschaft setzt sich aus den drei Familienbetrieben Egger (Hohenhaus), Klausner (Klausnerhof) und Mader (Kössler) zusammen.

Erst durch die tatkräftige, gegenseitige Unterstützung konnte ein großes, helles und modern eingerichtetes Stallgebäude am Ortseingang von Hintertux auf 1.500 m Seehöhe errichtet werden. Die Raumhöhe sorgt für eine optimale Luftqualität, die sich positiv auf Mensch und Tier auswirkt. Effizienz und Qualität der Arbeit, Sorgfalt gegenüber der Umwelt sowie das Wohl der Tiere stehen im Vordergrund der Stallgemeinschaft.

 

Kuh-Wohl in Hintertux

Wer frische und regionale Produkte bester Qualität beziehen möchte, der muss sich primär um die Lebensqualität der Tiere sorgen. Diese sind schließlich die eigentlichen „Lieferanten“ – und wenn es ihnen gut geht, geht es auch uns als Endkonsumenten gut. Die Stallgemeinschaft Hintertux hat sich eine besonders artgerechte Haltung der Tiere zum Ziel gesetzt. Im Winter, wenn sich die Kühe im geräumigen Stall befinden, werden sie ausschließlich mit Heu gefüttert. Dadurch wird eine hohe Milchqualität gewährleistet, die sogar mit dem „Gütesiegel Heumilch“ ausgezeichnet wurde.
Zieht der Sommer in Hintertux ein (gegen Ende Mai, Anfang Juni), werden die Kühe hinauf in die Berge auf die Almen getrieben, und zwar immer genau dorthin, wo die besten Gräser und Kräuter wachsen! Das erste Ziel auf ihrem Weg ist die Bichlalm auf 1.750 m: Hier verbringen die Tiere die ersten vier bis fünf Sommerwochen und lassen es sich mit dem nahrhaftem Almengras gutgehen. Nach dieser Zeit treiben die Melker ihre Tiere auf die Sommerbergalm auf 2.100 m. Dort bleiben sie für einige Wochen, bis sie für die letzten 17 Tage des Sommers noch einmal weiter über das Tuxer Joch ins Weitental wandern.

Wenn dann der letzte Samstag im September kommt, heißt es für die Tiere: Zurück ins Tal! Für uns in Hintertux ist das ein besonderer Tag, denn beim traditionellen Almabtrieb im Rahmen des Hintertuxer Oktoberfests wird die gesunde Rückkehr der Tiere gebührend gefeiert – mit allem, was dazu gehört: buntes Festgewand, geschmückte Kühe und fröhliche Musik. Ein Fest, das man sich als Gast im Alpenhof nicht entgehen lassen sollte!

 

Naturreine Produkte im Alpenhof

birgitkoell _ fotografie-30Dank der Fürsorge der Stallgemeinschaft und dem besten Heu-, Almenwiesen- und Kräuterfutter für die Kühe können wir uns im Alpenhof jeden Tag über frische, regionale und naturreine Produkte freuen: von hausgemachtem Joghurt über Rahm bis hin zur frischen Milch. Von März 2018 bis März 2019 etwa haben wir insgesamt 4.487 Liter Milch sowie 1.384 Liter Joghurt von der Stallgemeinschaft bezogen. Am meisten haben wir davon in den Monaten Juli (570 Liter) und Oktober (560 Liter) benötigt.
Im Alpenhof in Hintertux genießen Sie im Urlaub täglich beste regionale und frische Produkte aus Hintertux. Es ist doch immer gut, zu wissen, woher etwas kommt und wie die Urlaubsregion eigentlich schmeckt: Und dann schmeckt es gleich noch besser!

 

„Huamfohra“
Besonders empfehlenswert ist der traditionelle Almabtrieb in Hintertux-Zillertal. Bunt geschmückte Kühe kehren aus dem Zillergrund, dem Stilluptal, dem Tuxertal und aus Ginzling zurück ins Tal. Ein umfangreiches Festprogramm mit Kulinarik, traditioneller Musik, heimischen Produkten werden angeboten. Zu den Almfesttagen haben wir ein besonderes Angebot für Sie zusammengestellt – buchbar für 3, 4 oder 7 Nächte.

 

Bis bald im Alpenhof,
Ihre Gabi Dengg sen.
und die Familie Dengg