Was kommt Ihnen als Erstes in den Sinn, wenn Sie ans Sonnenskifahren in Hintertux denken? Uns im Alpenhof eine ganze Menge: weiße Pisten, glitzernde Berggipfel, blauer Himmel und unten im Tal schon ein grüner Teppich. Eine Zeit, die man am besten von der Früh bis am Nachmittag am Berg auf 3.250 m verbringt. Mit Freunden und Familie. Feinen Erholungspausen zwischendurch in bester Gesellschaft – und der Aussicht auf Rundum-Entspannung und Genuss zurück im Alpenhof…

Gletscherfrühling in Hintertux – eine Genusszeit für Skifahrer

In Hintertux sind wir jedes Jahr mit reichlich Schnee gesegnet, der uns schon sehr früh und bis spät ins Frühjahr hinein Skivergnügen pur ermöglicht. Aber es gibt immer unterschiedliche Zeiten am Berg und mit jedem Monat ist das Skierlebnis ein anderes. Das macht den Hintertuxer Gletscher ja auch so abwechslungsreich. Besonders die Zeit ab März hat ihren eigenen Reiz, wenn der Gletscherfrühling in Hintertux beginnt. Das sind Wochen, die ich mit sehr schönen Eindrücken verbinde. Unten im Tal wird es langsam grün, es ist fast schon Frühling. Die Vögel zwitschern munter und fröhlich, der Duft des wachsenden Grases steigt einem in die Nase, und auch die eine oder andere Blüte zeigt sich schon. Oben am Hintertuxer Gletscher aber herrschen noch perfekte Pulverschneeverhältnisse. Weiß blitzt es zu uns hinab – eine richtige Einladung. An mich, meine Familie und natürlich an Sie, liebe Gäste. Denn jetzt ist die Zeit zum Sonnenskifahren am Hintertuxer Gletscher gekommen!

Wedelspaß im Sonnenschein

Die beste Tageszeit, um das Sonnenski-Erlebnis richtig auszukosten, ist gleich früh morgens, denn dann herrschen die besten Schneeverhältnisse. Bei uns nennt sich das die „1 Spur“, die wir gemeinsam mit unseren Gästen ziehen. Noch bevor die Sonne ganz aufgegangen ist, düsen wir ab zur Talstation des Hintertuxer Gletschers. Von dort geht es schnell und bequem hinauf und dann stehen wir auf der Piste. Wenn sich das Panorama der Gipfel vor uns ausbreitet und die Sonne ihre Strahlen darüber legt… das ist immer wieder ein ganz besonderes Ereignis. Außerdem ist die Luft hier oben so klar, man kann richtig Durchatmen und fühlt sich danach viel besser – erfrischt von Kopf bis Fuß. Besonders empfehlen kann ich die schwarze Piste „Sonnenhang“, einer der schönsten Abfahrten fürs Sonnenskifahren. Man gelangt dorthin, indem man mit der neuen Lärmstange 2 hinauffährt und links aussteigt – und schon steht man am „Sonnenhang“. So heißt er nicht ohne Grund. Hier können Sie richtig schön Sonne tanken, wedeln und die Aussicht genießen… Wenn ich mit meinen Enkelkindern unterwegs bin, suche ich aber lieber die flacheren Pisten auf der Sommerbergalm auf, wo sie sich nach Lust und Laune austoben können.

Im Alpenhof wartet die Entspannung

Bei so viel guter Gletscherluft und Bewegung ist zwischendurch natürlich eine Hütteneinkehr angesagt. Ich empfehle dafür die gemütliche Spannagelhütte – und dort die köstliche Speckknödelsuppe. Mit der ist man ganz schnell wieder fit für weitere Schwünge auf den Pisten. Danach fahren wir noch bis etwa 15:00 Uhr, wenn die Schatten schon länger werden, man selbst müde wird und die Wadeln zu spüren beginnt. Dann steigt die Vorfreude auf die wohlige Wärme und die Entspannungszeit im Alpenhof. Dabei ist es immer sehr schön, langsam anzukommen. Sich Zeit zu lassen, sich z. B. noch ein gutes Glas erfrischenden Weißwein auf der Terrasse zu gönnen und noch einmal den Berg hinaufzublicken. Dorthin, wo man eben noch heruntergewedelt ist. Man kommt dann zur Ruhe und kann die letzten Sonnenstrahlen noch einfangen. Danach ist es eine richtige Wohltat, im VITALIS SPA ein wenig die Seele baumeln zu lassen, z. B. bei einem Saunagang oder einer Massage, die jedem Ski-Muskelkater vorbeugt. Und nach der vielen Bewegung dauert es nicht lange, bis der Magen knurrt und die Aussicht auf Maximilians Gourmetfreuden uns schließlich wieder alle gemeinsam zum Tisch lockt…

 

Die Sonnenskitage versprechen Ihnen ausgefüllte Tage voller Pistengenuss, schöne gemeinsame Momente und danach wohltuende Entspannung und Genuss im Alpenhof. Das ist das Besondere am Sonnenskifahren. Aber erleben Sie es am besten selbst!

 

Bis bald in Hintertux, bis bald zur Gletscherfrühlingszeit!

Ihre Gabi Dengg sen.